Local view for "http://purl.org/linkedpolitics/eu/plenary/2013-05-22-Speech-3-473-000"

PredicateValue (sorted: default)
rdf:type
dcterms:Date
dcterms:Is Part Of
dcterms:Language
lpv:document identification number
"en.20130522.31.3-473-000"1
lpv:hasSubsequent
lpv:speaker
lpv:spoken text
"Frau Präsidentin! Der Westen ist derzeit auf dem besten Weg, jede Glaubwürdigkeit und jeden Kredit in der arabischen Welt zu verspielen, insbesondere bei bisher pro-westlichen und säkularen Gruppierungen. Besonders deutlich wird das, wenn man sich anschaut, was der Westen im Irak angerichtet hat. Ich gehe jetzt gar nicht auf die humanitäre Katastrophe dort ein. Allein, was an Milliardenwerten von Petrodollars im Westen verschwunden ist, ist Skandal genug – an Milliardenwerten von Petrodollars, die man zurückgegeben hat, die im Land veruntreut wurden durch die dortige Korruption, ist ein einziger Skandal! Und jetzt machen wir genau den gleichen Fehler wieder. Ich warne davor zu glauben, dass die neuen Regierungen weniger korrupt sind als die alten Regierungen! Zum Teil sitzen sogar noch die gleichen Leute an der Macht. Daher wäre ich dafür, die eingefrorenen Vermögenswerte ausschließlich in eigene humanitäre Programme zu schaffen, um zu verhindern, dass sie in korrupte Kanäle fließen: für soziale Programme, für humanitäre Programme, für Demokratisierungsprogramme, für Rechtsstaatlichkeitsprogramme und auch für Programme zum Schutz der Minderheiten, insbesondere der christlichen Minderheiten, vor allem der Kopten in Ägypten. Wenn wir das Geld aus der Hand geben, haben wir keine Möglichkeit mehr zu kontrollieren, was damit geschieht. Ich warne daher davor – angesichts des negativen Beispiels Irak."@de2
lpv:spokenAs
lpv:unclassifiedMetadata
lpv:videoURI

Named graphs describing this resource:

1http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Events_and_structure.ttl.gz
2http://purl.org/linkedpolitics/rdf/German.ttl.gz
3http://purl.org/linkedpolitics/rdf/spokenAs.ttl.gz

The resource appears as object in 2 triples

Context graph