Local view for "http://purl.org/linkedpolitics/eu/plenary/2012-07-02-Speech-1-076-000"

PredicateValue (sorted: default)
rdf:type
dcterms:Date
dcterms:Is Part Of
dcterms:Language
lpv:document identification number
"en.20120702.18.1-076-000"6
lpv:hasSubsequent
lpv:speaker
lpv:spoken text
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@de9
lpv:spokenAs
lpv:translated text
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@cs1
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@da2
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@el10
"Mr President, a report about a traffic accident at the weekend involving a lorry driver who fell asleep at the wheel due to exhaustion and drove into a roadside ditch has reaffirmed my view, once again, that it is absolutely necessary to have a clear and consistent regulation of driving and rest periods and their monitoring by means of a digital tachograph for us, for road safety, but also for those involved themselves. The digital tachograph involves a certain degree of innovation, it brings with it new problems, but also old ones. The new problems come in the shape of new opportunities to manipulate the device, which we need to tackle from a technical point of view. The old problems are the ones that we can already observe in various Member States in connection with inspection or a lack thereof. The new rules that we are now putting in place must pay considerable attention, in my view, to the following issues. First of all, a rest period must not automatically be commenced every time that no journey is recorded. This is because many drivers have to load and unload, and that is, of course, also to be regarded as working time. The second problem is that the records of speed have been removed from the dossier. I think that is a mistake, as here, too, there are major risks of accidents. We also want weight sensors and we want an anonymous fraud-reporting hotline that can be followed up. I will be tabling a motion for animal transport checks to be incorporated into the regulation. I think this is important, as it also has to be a key part of our legislation."@en4
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@es21
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@et5
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@fi7
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@fr8
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@hu11
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@it12
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@lt14
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@lv13
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@mt15
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@nl3
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@pl16
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@pt17
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@ro18
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@sk19
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@sl20
"Herr Präsident! Ein Bericht über einen Verkehrsunfall am Wochenende mit einem Lkw-Fahrer, der vor Erschöpfung eingeschlafen und in den Straßengraben gefahren ist, hat mich wieder darin bestätigt, wie notwendig eine klare und konsequente Regelung der Lenk- und Ruhezeiten und deren Kontrolle mittels eines digitalen Fahrtenschreibers für uns, für die Verkehrssicherheit, aber auch für die Betroffenen selbst ist. Der digitale Tachograf bedeutet eine gewisse Innovation, er hat neue, aber auch noch alte Probleme. Die neuen Probleme entstehen in neuen Manipulationsmöglichkeiten, die wir auch technisch in den Griff bekommen müssen. Die alten Probleme sind jene, die wir sozusagen schon bei der Kontrolle oder beim Mangel an Kontrolle in verschiedenen Mitgliedstaaten beobachten können. Was wir jetzt neu regeln, hat aus meiner Sicht Folgendes wesentlich zu berücksichtigen: Erstens, dass nicht jedes Mal, wenn keine Fahrt aufgezeichnet wird, deswegen automatisch eine Ruhezeit eintritt. Denn viele Fahrer müssen laden und entladen, und das ist natürlich auch als Arbeitszeit zu werten. Das zweite Problem ist: Die Aufzeichnungen von Geschwindigkeit wurden aus dem Dossier gestrichen. Das halte ich für falsch, denn auch hier gibt es große Unfallgefahren. Wir möchten auch Gewichtssensoren haben, und wir möchten auch eine Hotline haben, die anonym ist und die verfolgt werden kann, damit man Betrug melden kann. Was ich auch einbringen werde, ist ein Antrag, dass die Tiertransportkontrolle mit in diese Regelung aufgenommen wird. Ich halte das für wichtig, weil auch das ein ganz zentrales Element unserer Gesetzgebung sein muss."@sv22
lpv:unclassifiedMetadata
"Eva Lichtenberger,"18,5,20,15,1,19,14,16,11,2,7,3,22,13,10,9,17,21,12,8
"im Namen der Verts/ALE-Fraktion"18,5,20,15,1,19,14,16,11,2,7,3,22,13,10,9,17,21,12,8
lpv:videoURI

Named graphs describing this resource:

1http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Czech.ttl.gz
2http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Danish.ttl.gz
3http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Dutch.ttl.gz
4http://purl.org/linkedpolitics/rdf/English.ttl.gz
5http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Estonian.ttl.gz
6http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Events_and_structure.ttl.gz
7http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Finnish.ttl.gz
8http://purl.org/linkedpolitics/rdf/French.ttl.gz
9http://purl.org/linkedpolitics/rdf/German.ttl.gz
10http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Greek.ttl.gz
11http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Hungarian.ttl.gz
12http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Italian.ttl.gz
13http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Latvian.ttl.gz
14http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Lithuanian.ttl.gz
15http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Maltese.ttl.gz
16http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Polish.ttl.gz
17http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Portuguese.ttl.gz
18http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Romanian.ttl.gz
19http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Slovak.ttl.gz
20http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Slovenian.ttl.gz
21http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Spanish.ttl.gz
22http://purl.org/linkedpolitics/rdf/Swedish.ttl.gz
23http://purl.org/linkedpolitics/rdf/spokenAs.ttl.gz

The resource appears as object in 2 triples

Context graph